Schreibliesel- Beate Hilker

Keiner versteht den anderen ganz,

 weil keiner bei demselben Wort 

genau dasselbe denkt, wie der andere.


Leseprobe zu endlich Leben 

Ich möchte kurz eine Einleitung geben, für den Weg zur Diagnose und das Leben danach. Denn ungewöhnlich ist es vielleicht für manche, das Wort Positiv in Verbindung mit Parkinson. Welche Krankheit ist positiv – normalerweise keine. Und ich sage doch, wenn der Leidensweg so extrem und lange war wie bei mir, ist die Diagnose ein Geschenk. Ich kann, dank der heutigen Medizin, wieder leben. Den Zeitpunkt als der Parkinson sich bemerkbar machte, kann ich rückwirkend, auf fünfzehn Jahre schätzen. Er kam nicht plötzlich mit einem Paukenschlag, nein es waren Symptome, die man aus der.       

  

Warum möchte ich die Geschichte meines Parkinson erzählen? Es könnt Situation heraus, als normal empfand. ..................... ein großes Raunen durch den Raum gehen, nicht schon wieder so ein Buch. Wir, die an Parkinson erkranken, wissen doch, wie schlimm und  furchtbar er ist.  Ein böser Parasit, der sich ohne zu fragen eingenistet hat und der Gedanke daran machen krank. An diesem Punkt sage ich STOPP!  Ich möchte die Geschichte meines positiven Parkinson erzählen. Dieses Wort „Positiv“ hat zwei Bedeutungen. Die Erste war die Diagnose – Positiv – Parkinson. Die Zweite, ich bin froh, dass es die Erste gibt. Unlogisch, verstehe ich, aber das große Fragezeichen, was seit Jahren über mir schwebte, verschwand und es wurde ein Wort daraus. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass das Parkinson so ein aktives Dasein hat. Ich konnte meinen Körper nicht verstehen und dachte immer „Mein Gott, bin ich nervös“.  Nachdem ich die Diagnose bekommen hatte, ging mein Herz auf und ich konnte wieder lachen und mich freuen. Jetzt wusste ich mein Verhalten einzuordnen, diese ständige Müdigkeit, das Zittern, die verkrampften Hände und immer so weiter -Leseprobe ENDE. :)                


  • Hrsg. DLS THOMAS GLORIUS, Kirchhain
Dieses Bild ist von Ines Heeg aus Erfurt

 Zeit für Tango....

LESEPROBE zu … Zeit für Tango.      

Herzlichen Glückwunsch   

Sie haben sich für die „Öko Variante“ entschieden – ein/das/mein Buch und kommen in den Genuss von vielen Vorteilen. Kein lästiges Suchen von Steckdosen. Stellen Sie sich mal vor, sie wären in einem Hotel und es gäbe nur ausreichende Verbindungen zum Versorger der begrenzte Andockstationen für Ihr Läppi.     

Sie würden sich wie im Urlaub auf Mallorca fühlen. Wecker auf drei Uhr stellen, es wird nach Stecker gegriffen anstelle des Handtuches und geht in die Lobby und nicht an den Pool. Aber das Endergebnis wäre dasselbe, „ein reservierter Platz“. Um diesen Stress nicht zu haben, können Sie es einfach in die Tasche packen oder auch nicht.     

Anfassen, riechen und lesen. Man kann es gemeinsam lesen, vorlesen, überlesen, querlesen, über dem Kopf lesen, schräg lesen, gar nicht lesen oder einfach zu Ende lesen 

Mitgewirkt hat Beate bei

 DOPAMIN die Trilogie 


Vorstellung der Dopamin Buchreihe auf YouTube; Verkauf über Epubli usw.   

 

„Jeder fängt mal klein an – so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Großes gemacht. Darauf sind wir stolz.“    

May, Christoph und Toni 

Betroffene aller Altersstufen und mit Morbus Parkinson (jeder ist einzigartig), haben dort Empfindungen und erlebtes zusammen getragen. 

Toni Seidl 

Sonderbonus 

Ein Mensch, der mit seiner Art alle in den Bann zieht. 

Corner-Team Dopamine

Martha Strubinger 2022

Gesunder Egoismus

(Österreich) 

Ulrike Sajko (epubli)2021
Das Gesicht hinter dem Gesicht

(Össtereich)

Hinweis/Information

wenn das eine oder andere Buch dein Interesse geweckt hat!

Kann man auch direkt mit dem Autor Kontakt aufnehme z. B. für eine Signierung oder 
einen lieben Gruß
Bestellungen können direkt bei Epubli, Buchhändler vor Ort auch im Interne z. B. Amazon aufgegeben werden.
Entscheiden musst du dich selbst.